ÖBG Newsletter Nr. 14; 7/2019

Editorial

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitglieder,
die heurige Exkursion wird uns auf den Hochschwab führen. Die Vorankündigung dazu sowie zur Jahrestagung finden Sie in diesem Newsletter. Die Vorbereitungen sind bereits weit gediehen. Wir würden uns freuen, Sie bei beiden Veranstaltungen begrüßen zu dürfen und laden Sie auch herzlich ein, Ihre Beiträge zur Jahrestagung einzureichen.
Wir dürfen Sie auch auf die Artenschutztage im Zoo Schönbrunn hinweisen. Wie jedes Jahr ist auch heuer die ÖBG von 29.8.-1.9.2018 mit einem Stand vertreten.
Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen bei den Sommer- und Herbstveranstaltungen der ÖBG!
Michael Englisch, Redakteur

(Hinweise, Anregungen und Beiträge an michael.englisch_at_bfw.gv.at)

Termine

Artenschutztage

Von 29.8-1.9.2019 wird die ÖBG wieder als Aussteller an den Artenschutztagen im Zoo Schönbrunn teilnehmen. Hier sind Besucher, vor allem aber BetreuerInnen herzlich willkommen! Sollten Sie den Stand mitbetreuen wollen, so nutzen Sie bitte diesen Link https://doodle.com/poll/c4nrkxqmakg2u2ae

ÖBG Exkursion 2019

Die Jahresexkursion wird uns dieses Jahr am 24.9. auf den Hochschwab führen. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt, da wir diesmal in alpines Gelände vordringen wollen. Die Exkursion wird auch entsprechend konditionell anspruchsvoll mit ca. 5h Gehzeit und einem Höhenunterschied von 800 m. Beim Bodenbauern wird der erste Stopp mit einigen Profilen sowie Erosionsformen sein. Die geplante Abfahrt ist 6:30, Hauptbahnhof Wien, die Rückkehr wird zwischen 19:00 und 20:00 erwartet. Der Exkursionsbeitrag für Mitglieder beträgt € 25. Die Anmeldung erfolgt über die Homepage der ÖBG https://www.oebg.org/veranstaltungen/anmeldung-zur-oebg-exkursion-2019/

Jahrestagung der ÖBG 2019

Die diesjährige Jahrestagung inklusive der Generalversammlung findet zusammen mit der Abschlussveranstaltung des Projekts ‚Links4Soils‘ und dem Herbst-Bodenforum vom 14. – 16.10.2019 in Innsbruck, Landhaus 1, Festsaal, in Kooperation mit dem Land Tirol und dem Bodenbündnis Tirol statt.

Teil der Veranstaltung ist eine Poster-Session mit Poster-Pitches zum Thema Bodenschutz. Studenten, die Poster präsentieren, erhalten einen Reisekostenzuschuss von € 50 (gilt für die ersten 20 akzeptierten Anmeldungen). Für Studenten wird kein Tagungsbeitrag eingehoben.

Alle rechtzeitig eingelangten, akzeptierten Arbeiten werden im Book of Abstracts veröffentlicht. Die Einreichung der Beiträge, möglichst in englischer Sprache, (Kurzfassungen, max. 1 Seite) bitte bis 6.9. per E-Mail an: michael.englisch_at_bfw.gv.at

Anmeldungen zur Tagung unter: https://klimabuendnis.typeform.com/to/Nx0CDk

oder Klimabündnis Tirol Frau DI Maria Legner Tel: 0512 58 35 58 23 / Email: maria.legner_at_klimabuendnis.at

Bodenkinotag 2019

Der diesjährige Bodenkinotag findet am 5.12.2019 ab 18:30 im Großen Hörsaal (Tüwi-Gebäude) statt. Nach der Begrüßung durch den Rektor der Universität für Bodenkultur Univ.-Prof. DI Dr. H. Hasenauer wird ein Film über Böden und Umwelt der Galapagos-Inseln gezeigt. Dieses Projekt wurde von Studenten und Lehrenden der BOKU in Kooperation mit der Nationalparkverwaltung umgesetzt. Neben der Entwicklung der Böden und der Bodennutzung der Inseln werden auch die aktuellen Entwicklungen thematisiert. Das sensible Ökosystem ist zunehmend mit Problemen wie dem ansteigenden Tourismus, invasiven Arten und der steigenden Intensität der Landnutzung konfrontiert.

Univ. Prof. Dr. Martin Gerzabek und Assoc. Prof. Dr. Franz Zehetner, die wesentlich an der Entstehung des Films beteiligt waren, werden noch weitere Details präsentieren und für eine Diskussion zur Verfügung stehen.

Im Anschluss daran lassen wir den Abend bei Brot und Wein ausklingen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, aufgrund der limitierten Besucheranzahl ersuchen wir um eine verbindliche Anmeldung unter https://www.oebg.org/veranstaltungen/anmeldung-zum-bodenkinotag-2019/

Mitteilungen der ÖBG, Heft 86

Das Heft 86 der Mitteilungen will einen Schwerpunkt zu Bodenbildung und Bodeninformation in den Bundesländern setzen. Wir bitten alle KollegInnen, die entsprechende Initiativen gesetzt haben, setzen und setzen werden um Beiträge! Arbeiten im Umfang von 6-12 Seiten senden Sie bitte an den Redakteur. (michael.englisch_at_bfw.gv.at)

_______________________________________


Die Antwort-Adresse no-reply_at_oebg.org bitte nicht verwenden!
Redaktionelle Inhalte bitte an michael.englisch_at_bfw.gv.at – bei technischen Problemen kontaktieren Sie bitte oebg.mailing_at_boku.ac.at